Nadelepilation - Damenbart entfernen

Damenbart entfernen mit Nadelepilation

Die Methode der Nadelepilation klingt vielversprechend, fast schon wie ein Traum: Eine tatsächlich (und nicht scheinbar) dauerhafte Methode, um lästige Härchen im Gesicht loszuwerden. Keine Cremes, kein ständiges Epilieren oder Sugaring. Nur ein bis drei Behandlungen sollen angeblich reichen, um die Härchen rund um Kinn und Oberlippe für ein und alle mal loszuwerden. Doch die Methode birgt Risiken – im schlimmsten Fall können Narben entstehen.

Was ist die Nadelepilation?

Erstmal trockene Theorie: Die Nadelepilation ist die einzige bekannte Methode, um Härchen für ein und alle Mal loszuwerden. Die Methode wurde schon im Jahr 1875 in den USA entdeckt (auf englisch heißt sie Electrology). Sie wurde im Laufe der Jahrzehnte stets verbessert und wird mittlerweile mit hochmodernen Geräten betrieben. Die Wirksamkeit der Nadelepilation ist sogar vor der Stiftung Warentest bestätigt worden.

Im Gegensatz zu anderen vergleichbaren Methoden (allen voran Laser und IPL Haarentfernung) wird bei der Nadelepilation die Haarwurzel mit einem Stromimpuls verödet. Damit sollen keine Härchen mehr nachwachsen können. Dazu wird eine hauchdünne Nadel in den Haarkanal eingeführt. Dann wird für den Bruchteil einer Sekunde ein starker Stromimpuls über die Nadel an die Haarwurzel abgegeben. Sofern korrekt angesetzt, wird die Wurzel verödet und damit komplett zerstört. Die Folge: Das Haar wächst nicht mehr nach.

Nadelepilation im Gesicht

Nadelepilation im Gesicht

Da die Haarwurzel angegriffen wird, ist die Methode für alle Hauttöne und Haarfarben geeignet. Im Gegensatz zu Laser und IPL kommen damit auch helle und ergraute Härchen für eine Behandlung in Frage. Jede Haarwurzel muss dabei einzeln verödet werden.

Wird die Nadel bei der Behandlung jedoch falsch angesetzt, wächst das Haar munter weiter. Zudem können starke Rötungen oder gar Verbrennungen entstehen, wenn die Haut beschädigt wird. Im schlimmsten Fall können sogar sichtbare Narben entstehen. Deshalb sollte man sich an eine Praxis wenden, die langjährige Erfahrung mit der Nadelepilation hat.

Hinzu kommt, dass die Behandlung relativ schmerzhaft ist. Je nachdem, wie stark ein Damenbart ausgeprägt ist, kann die Behandlung ziemlich lange dauern. Deshalb sind oft mehrere Sitzungen nötig, damit man nicht stundenlang in Schmerzen liegt und auch die Konzentration Ärztin nicht nachlässt.

Vorteile

  • Für alle Haar- und Hauttypen geeignet
  • Das Ergebnis bleibt lebenslang (je nach Haartyp und Behandlungsqualität)

Nachteile

  • Es können Hautirritationen hervorgerufen werden
  • Im schlimmsten Fall bleiben sichtbare Narben zurück
  • Sehr schmerzhaft
  • Oft mehrere Sitzungen nötig
  • Keine unabhängige Zertifizierung für Praxen
  • Relativ teuer

Drei Methoden

Die drei gängisten Verfahren der Nadelepilation sind Thermolyse, Elektrolyse und das Blendverfahren.

  • Thermolyse: Ein Hochfrequenz-Stromimpuls (Wechselstrom) wird für eine Tausendstel Sekunde abgegeben. Dadurch erhitzt sich die Haarwurzel und wird zerstört
  • Elektrolyse (eher veraltet): Durch Gleichstrom ensteht eine Natronlauge an der Wurzel, die die Haarwurzel chemisch verätzt.
  • Blendverfahren (oft am effektivsten): Kombination aus den beiden Methoden. Gleich- und Wechselstrom werden gleichzeitig eingesetzt. Die sich bildende Lauge wird damit zusätzlich erhitzt.

Wie erkennt man eine gute Praxis für Nadelepilation?

Leider gibt es keinerlei Zertifikate oder staatlich geprüfte Ausbildungen für die Nadelepilation. Von außen kann man schwer erkennen, ob eine Praxis die nötige Ausbildung und Erfahrung mit sich bringt.

Doch es gibt einige Merkmale, an denen man eine professionelle in der Nadelepilation ausgebildete Mitarbeiterin (auch Elektro­logistin genannt) erkennt:

  • Ausführliche und individuelle kostenlose Beratung
  • Offene und ehrliche Aufklärung über alle möglichen Risiken der Behandlung
  • Offene und ohne Kommunikation über etwaige Komplikationen aus vergangenen Sitzungen
  • Eine kurze Testbehandlung, beispielsweise am Arm
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen)
Loading...

Comments 2

  1. Sollte in Zürich sein,
    Besten Dank,für Rückmeldung
    ich sehe Ihre Offerte,das erste Mal,suche dringed Jemand ,da meine
    langjährige Kosmetikertin,plötzlich verstorben ist .

    Besten Dank,für Ihre Antwort,oder Ihre Adresse !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.