Mögliche Ursachen für einen Damenbart

Nicht wenige Frauen leider jedoch unter dem Phänomen, dass auch im Gesicht der Haarwuchs Übermaß nimmt und Betroffene nicht selten psychisch darunter leiden. Und ja, ich selber gehöre auch dazu. Ich möchte euch hier zeigen, was die häufigsten Ursachen für einen Damenbart sind.

Genetik und Hormone

Zuallererst kann man sagen, dass mehr Frauen unter einer verstärkten Gesichtsbehaarung leiden, als angenommen. Das Thema ist ein großes Tabu und die Scham ist groß, wenn man erstmal selber betroffen ist. Deshalb schweigen die meisten Frauen und versuchen selber das Problem auf eigene Faust halbwegs zu beseitigen.

Schon der Gang zu einem Arzt stellt für die Betroffenen meist einen großen Überwindungsschritt dar. Dabei wird angenommen, dass bis zu 20 Prozent der Frauen in Deutschland unter dem Problem lästiger Härchen am Kinn und Mundbereich leiden.

Die Ursachen liegen meist in der genetischen Veranlagung. Die Genetik bestimmt über den gesamten weiblichen Hormonhaushalt. Dabei werden nicht nur weibliche, sondern auch zu einem kleinen Teil männliche Hormone (Androgene) ausgeschüttet.

Manchmal kann es passieren, dass Frauen empfindlicher als sonst auf Androgene reagieren, was einen übermäßgen Haarwuchs hervorruft. Besonders häufig sind Südländerinnen betroffen – ihre Haut reagiert oftmals mit stäkerem Haarwuchs auf die Ausschüttung von Androgenen.

Der unerwünschte Wucher tritt in der Regel erstmals in der Pubertät auf. Dann nämlich werden erstmals Sexualhormone und damit auch Androgene ausgeschüttet. Ein Großteil der Betroffenen leider deswegen bereits seit Kindesalter unter dem Damenbart.

In seltenen Fällen kann der unerwünschte Haarwuchs nach massiven hormonellen Umstellungen (bspw. nach Schwangerschaft, Wechseljahre, …)

Hormonelle Störung als Ursache

Eine weitere, allerdings eher seltene, Ursache für einen Damenbart kann auch eine tatsächliche hormonelle Störung sein. Diese kann sich nicht nur erstmals beim frühen Heranwachsen, sondern auch im fortgeschrittenem Alter, zeigen. Dabei ist der Androgenspiegel ungewöhnlich hoch und kann ein Alarmsignal für eine organische Fehlfunktion sein. Hier können ein Gang zum Arzt und eine anschließende Hormontherapie helfen, womit auch die lästigen Stoppel verschwinden.

Die schlimmste und zugleich seltenste Ursache der unerwünschten Gesichtsbehaarung ist ein Tumor in den Eierstöcken. Der Tumor löst eine erhöhte Androgenausschüttung aus. In diesem Fall kann ein plötzlicher Bewuchs im Gesicht als „gutes“ Zeichen gesehen werden. Schließlich weist der Damenbart auf den Tumor hin und ermöglicht eine frühzeitige Behandlung. Ist der Tumor erstmal beseitigt, verschwindet auch der lästige Damenbart.

Behandlung in den häufigsten Fällen

Wenn keine hormonelle Störung vorliegt, beginnt für dei betroffenen Frauen meist ein andauernder Kampf gegen die unerwünschte Haarpracht. Hierzu gibt es verschiedenste Mittel von Enthaarungscreme, Epilierer bis hin zu dem Wundermittel gegen Damenbart: Vaniqa. In weiteren Artikeln sollen verschiedene Mittel zur Bekämpfung des Damenbarts gezeigt werden.

Für einen Überblick die besten Methoden findest du meine Rangliste auf der Startseite.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Stimme(n), Durchschnitt: 3,49 von 5)
Loading...

Comments 35

  1. Könntest du auch nochmal das Entfernen mit Kaltwachsstreifen genauer erklären? Bei mir gehen da nämlich nicht alle Härchen aus, aber öfter als zweimal kann ich auch nicht rübergehen, weil die Haut sonst zu stark gereizt ist. Mache ich etwas falsch, oder könnte es an einem zu starken Haarwachstum liegen? Mein Härchen sind aber eigentlich nicht dick, sondern nur durch die dunkle Farbe auf meiner eher helleren Haut sichtbar. :(

    1. Beitrag
      Autor
  2. Hey,
    also ich denke mal du weißt warum ich hier bin !
    Ich werde oft wegen meines Damenbarts gehänselt und
    geärgert..
    Es ist einfach kein tolles Gefühl mit einem Bart rumzulaufen !
    Mir ist es peinlich und unangenehm ;( Ich hatte früher garkeinen das
    Kam so mit der Pubertät :/ Und jtz hab ich es getan und in mir wegrasiert
    Und Enthaarungscreme benutzt ! Nur meine Mutter ist jtz sehr sauer und
    meint das ich einen richtigen m
    männerbart bekommen werde ;( Stimmt das bitte hilf mir ich bin verzweifelt :'(

    1. Beitrag
      Autor

      Hallo melissa

      also mit der Enthaarungscreme solltest du keinen richtigen Männerbart bekommen. Mit der Rasur werden die Härchen allerdings sehr stoppelig, was man auch sieht. Probier doch einfach einige Methoden aus und schau, welche die beste für dich ist.

      Und lass dich von deiner Mama nicht so unter Druck setzen. Wenn deine Mutter selbst nicht darunter leidet, dann sollte sie da auch sich ein wenig zurückhalten und dir die Freiheit geben ein wenig auszuprobieren und zu schauen, für dich am besten Weg bekommst. Schließlich weiß sie möglicherweise gar nicht, wie du dich gerade in deiner Haut fühlst.

  3. Hey,

    ich habe einen Damenbart und werde leider immer geärgert, weil ich so aussehe wie eine Transe nur mein Besterfreund Marcel sagt immer ich soll meinen Bart stylen aber das finde ich gar nicht gut :( Was soll ich tuhen gibt es Gel dafür oder soll ich lieber Haarwachs nehmen?

    1. Beitrag
      Autor
  4. Liebe Maria,
    erst einmal vielen Dank für Deine interessante Seite.
    Ich bin die Mutter eines 9jährigen Mädchens, der seit geraumer Zeit ein deutlich sichtbarer Damenbart auf der Oberlippe wächst, was mir natürlich Sorgen macht (wegen eventueller Hänseleien etc). Sie selber hat ihn allerdings noch nicht bemerkt, zumindest weiß ich nichts davon. Wir würden ihr nun gerne helfen, bevor Hänseleien starten…allerdings wollen wir sie auch nicht auf einen „Schönheitsfehler“ hinweisen, der ihr überhaupt nicht bewußt ist!!! jetzt weiß ich einfach nicht, wei wir sensibel vorgehen könnten – zudem Dein wirksamstes mittel, die Vaniqa Creme, ja für dieses Alter noch gar nicht geeignet ist!
    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!
    Liebe Grüße von Uta

    1. Beitrag
      Autor

      Hallo Uta

      oh weh, ich hoffe, dass deiner Tochter die Hänseleien erspart bleiben. :(

      Ich habe das Gefühl, da musst du etwas „tiefer“ gehen bei deiner Tochter. Vor allem brauchst sie eine große Portion Selbstwertgefühl und Unabhängigkeit von Bestätigung von außen – und gerade bei Kindern ist das nicht einfach.
      Versuche ihr zu vermitteln, dass es etwas ganz normales ist und jeder Mensch den ein oder anderen Makel hat.
      Solange sie sich selbst als nicht schön ansieht und nicht schön fühlt, werden die anderen Kinder an diese Schwäche knüpfen. Geht sie mit den kleinen Stoppelchen dagegen selbstbewusst, „stolz“ und im besten Fall selbstironisch damit um, wird sie da niemand mehr in der Schule angreifen können.

      Das geht schon alles in Richtung Persönlichkeitsentwicklung und Selbstironie i.d.R. eine der stärksten Waffen, um Hänseleien vorzubeugen. Und das sollte genauso gut bei sozialen Kreisen von Kindern funktionieren :)

      Letztenendes entscheiden *wir* darüber, ob wir uns Bemerkungen zu unserem kleinen Mäkelchen ans Herz gehen lassen oder nicht. Ich habe es irgendwann nicht mehr eingesehen mich davon ärgern zu lassen und an Tagen, wo ich nicht zum Entfernen kam, am lautesten über die Bemerkungen anderer gelacht oder selber Sprüche dazu rausgelassen.

      Also auch als Message an die anderen Mädels: Lasst euch nicht von eurem kleinen Makel unterkriegen! Ihr müsst das ganze Leben lang mit dem Makel leben und ihr entscheidet, am Ende, ob ihr euer ganzes Leben lang euch über euer Schicksal ärgert oder es einfach so akzeptiert und versucht das beste daraus zu machen. :-)

  5. Hej Maria,

    ich habe recht feine dünne, dafür sehr lange Härchen über meiner Lippe, die im Sommer, wenn ich mich viel in der Sonne aufhalte, immer recht blond und damit quais „unsichtbar“ werden. Im Winter aber werden sie dunkler und da ich generell recht blass bin auch, meiner Ansicht nach, sehr sichtbar. Bis jetzt habe ich noch nichts dagegen unternommen, weil mir jede Methode immer suspekt vorkam und es gegen alles Gegenargumente und Horrorgeschichten gibt (wer will schon einen orangenen Bart?) ;)

    Da ich aber diesen Winter das Gefühl habe, dass es besonders deutlich und sichtbar ist, möchte ich jetzt „endlich“ dagegen vorgehen. Ich habe im Internet gelesen, dass wenn man anfängt, die Härchen zu zupfen, diese dann schneller, dicker und vorallem dunkler nachwachsen. Ich wollte dich fragen, ob du das bestätigen kannst? Ich würde eigentlich ungern mein ganzes Leben gegen diesen Flaum kämpfen müssen, nur weil es dann immer schlimmer wird, gerade eben weil ich im Sommer meine Ruhe habe. Das Zupfen erschien für mich jetzt die einfachste und natürlich auch günstigste Variante.

    Ganz liebe Grüße, Leonie

    1. Beitrag
      Autor

      Hallo Leonie

      du musst wissen, dass die Härchen, während sie „unrasiert“ draußen bleiben, nach und nach dünner werden und an Kontrast verlieren.
      Wenn die Härchen dann nachwachsen, dann in ihrer „Originalgröße“.
      Also es kann durchaus sein, dass sie nun etwas dicker und dunkler nachwachsen, als die jetzigen, die rausgucken.
      Ich schätze, du hast keine andere Wahl als es einfach zu probieren. Kannst ja erstmal 2-3 Härchen zupfen und nachwachsen lassen zum vergleichen.

      lg maria

  6. Hallo Maria,
    ich habe auch einen Damenbart und bin jetzt 14 Jahre alt. Ich wachse ihn mit Warmwachs bei einer Kosmetikerin und bin eigentlich auch recht zufrieden damit. Nun zu meiner Frage: Spürt man einen leichten Damenbart beim Küssen?
    Es mag sich komisch anhören, aber ich will nicht plötzlich eine böse Überraschung sein..Man sieht den Damenbart zwar nicht besonders nachdem er 2 Wochen oder so wieder nachgewachsen ist, aber ich weiß nicht ob man ihn vielleicht spürt..
    Kannst du mir bei der Frage weiterhelfen?

    1. Beitrag
      Autor

      Hallo Hanna

      danke für deine Frage. Leider gibt es hier keine genaue Antwort. Es hängt immer von vielen Sachen ab:
      Sind die Härchen eher dick oder dünn?
      Sind sie eher lang oder kurz?
      Hat dein Partner selber ein Bart?

      Grundsätzlich: Wenn du mit deinen Fingern drübergehst und was spürst, dann wird es dein Partner wahrscheinlich auch spüren.
      Wenn deine Härchen noch total kurz sind, wird sich dein Küsspartner kaum beschweren.
      Selbst meinem Freund macht es nicht aus, wenn er ein bisschen „Damenbart-Reste“ spürt.

  7. Hallo !
    ich werde bald 14 und mich stört mein damenbart sehr.
    ich wollte fragen ob ich noch zu jung bin zum entfernen?
    ich habe nähmlich gehört, dass die haare nach dem wachsen durch meine hormone vielleicht schneller,dicker und dichter wachsen.. stimmt das?

    1. Liebe Ivana,

      Ob die Hormone den Haarwuchs beeinflussen kann ich dir leider auch nicht so genau sagen. Aber mit 14 Jahren kannst du dir den Damenbart definitiv schon entfernen, wenn er dich stört. Am besten du schaust mal in deinem Umfeld, ob irgendwer Erfahrung mit der Haarentfernung hat (Mutter, Schwester, Tante, Freundin …), dass du mindestens beim ersten Mal nicht allein bist und dir jemand hilft.

  8. Hallo,
    Ich bin jetzt 14Jahre alt und rasiere mir jeden Morgen den sichtbaren Pflaum ab.
    Doch ich bermerke langsam das die Haare immer Dunler und merh werden!? :(
    Naja da wollte ich mal fragen welche Methoden noch geignet sind und wie man den Haarwuchs am besten stopppt.
    Danke :)

  9. Hallo!
    Ich habe leider auch Haarwuchs auf der Oberlippe. Mein Problem sind dabei allerdings weniger dieHaare, die hab ich schon mit Enthaarungscreme, Bleichen oder Epilieren im Griff;). Auch beim Bleichen geht aber leider eine dunkle Hautverfärbung nicht weg:'( gibt es dagegen irgendetwas, was hilft?
    vielen Dank schon mal
    liebe grüße
    Hannah

    1. Liebe Hannah,

      da kann ich dir leider keinen Tipp geben. Am besten ist es, wenn du dir einen Termin bei einem Hautarzt oder vielleicht auch einer Kosmetikerin geben lässt. Die können dich sicher gut beraten!

  10. Hi,

    ich bin über 30 Jahre alt und kenne das Problem ewig lange. Angefangen mit dem Entfernen habe ich mit ca. 16 Jahren (Wachs). Intensiv mit Anfang 20 bis heute (nur noch mit Pinzette). Was für mich bedeutet jeden Tag mind. 20 Minuten mit Haare entfernen zu vergeuden. Es ist einfach nur lästig und nervig!

    Ich habe nicht extrem viele Haare über der Oberlippe. Die Menge ist vergleichbar mit anderen Frauen / Mädels. Das Problem bei mir ist, dass sie dunkel und dick sind und ich mit der Pinzette nicht jedes Haar gepackt bekomme, da sie noch zu kurz sind (Wachs kann ich da ohnehin vergessen, da es bei der Kürze nicht greift). Man kann kann sie aber trotzdem sehen, da sie wie schwarze Pünktchen aussehen. Meine Haut ist natürlich durch die Fummelei extrem gerötet im Anschluss. Ich hau mir dann immer noch camouflage Make-up drauf um die Rötung und die Pünktchen zu verdecken (was auch nicht 100%ig funktioniert).

    Hattest du die selben Probleme und konntest das mit der Vaniqa- Creme gut in Griff bekommen?

    1. Liebe Katrin,

      Hast du schonmal versucht, die Haare zu bleichen, dass sie nicht mehr ganz so doll auffallen und du sie zupfen kannst, wenn sie lang genug sind? Ich glaube, meine Haare sind nicht ganz so dunkel wie deine. Ich bin mit der Kombination Vaniqa Creme und Zupfen sehr zufrieden. Die Creme macht die Haare feiner und mindert den Bartwuchs, so habe ich weniger zu zupfen als vorher.

  11. also ich habe schon enthaarungscremes ,kaltwachsstreifen etc.versucht ich versuche gerade sugaring wenn das nicht hilft was soll ich machen ??!!! zur kosmetikerin?

    1. Liebe Maria,

      eine Kosmetikerin ist auf jeden Fall die richtige Adresse. Das sind Profis und die haben mit mehreren Methoden viel Erfahrung. Sugaring ist eine super Sache, falls du nicht zu empfindlich dafür bist. Lies dir doch mal meinen Artikel über die Vaniqa Creme durch, das könnte eventuell auch interessant für dich sein. Es gibt auf jeden Fall eine Lösung für dein Problem. Du brauchst nur Geduld, um die richtige Methode für dich zu finden.

  12. Hei. ich bin erst 15 Jahre alt und habe leider auch einen Damenbart. Ich rasiere ihn und finds nicht sooo schlimm. Das Problem bei mir ist aber, dass Haare auch überall im Gesicht wachsen, also nicht nur über der Oberlippe. Es ist mir sehr unangenehm und ich habe auch schon haare an meiner brust entdeckt. Weisst du ob die Haare irgendwann mal ganz weggehen oder ist das jetzt mein ganzes leben so?? :(

    1. Liebe Jana,

      es kann durchaus sein, dass das nach der Pubertät wieder anders wird, manchmal spielt der Körper da wirklich etwas verrückt.
      Es gibt aber auch Menschen, die einfach in der Hinsicht eine Veranlagung haben und bei denen das so bleibt. Diese Frage kann dir wahrscheinlich nur die Zeit beantworten, nicht aber ich.

  13. Hallo Maria!!
    Ich hatte bis zu meinem 40.Geburtstag,nie einen Damenbart oder diese Verfärbung,auf der Oberlippe,die etwas dunkler ist als meine Hautfarbe.Ich habe zwar keine Barthaare aber eben diese dunkle Verfärbung,die wie ein gezeichneter Damenbart aussieht,und das stört mich sehr!!!,,und wenn ich in die Sonne geh,und etwas Farbe im Gesicht bekomme,wird auch mein Damenbart dunkler.
    Weisst du was ich da machen kann,was ist das überhaupt genau,wenn da ja gar keine Haare sind,sondern eben diese Ober-lippen Haut-Verfährbung.
    Wäre für jede Hilfe dankbar,
    Grüsse,Alexandra

    1. Liebe Alexandra,

      Oh, da bin ich leider etwas überfragt. Aber meine klare Empfehlung ist, zu einem Hautarzt oder zu einer Kosmetikerin zu gehen. Die können genau schauen, was da los ist. Meine Vermutung ist allerdings, dass das bei dir hormonell bedingt ist. Der Hormonhaushalt verändert sich ja alle paar Jahre, das kann deshalb definitiv sein, dass das damit zusammen hängt.

  14. Hallo(bin 15 habe das Problemaber seit 2 jahren )
    ich habe ein Problem, da
    ich bin viel stärker/ behaarter als meine Mutter, die
    als Asiatin fast gar keine Körperbehaarung hat ,
    dass ist total unfair ,da ich nun einen Damenbart habe und joa…
    Hängt das iw mit meinem Vater (Deutsch) zusammen? der eigentlich „normal „behaart ist für einen Mann?
    Auch meine Oma (Vaterseits) hatte das Problem nicht:´SSS
    Naja ich habe aber Angst, dass es durch das zupfen nur noch schlimmer wird, weil ich das Problem mal hatte, dass ich ein haar rausgezupft hatte und dann zwei nachgewachsen sind:OO
    und wenn ich sie zupfe habe ich Angst dass die dann noch stärker nachwachsen..

    naja zurzeit mache ich grad nichts und direkt sieht man auch Garnichts, sieht man die merkwürdigerweise im Sommer am besten , wenn dann draußen das Licht am hellsten ist… was ziemlich merkwürdig ist ..
    Wenn ich jetzt die bleichen würde (ich habe eher wenige [bei meiner schwarzen Haarfarbe] schwarze Haare) die jetzt aber schon etwas durch die sonne blasser wurden ,jedoch immer noch schwarz…,
    würde das dann noch helfen und wie lange hält sowas? und was passiert eig wenn das wieder draußen ist?
    LG

    1. Liebe Lili,

      ich würde dir nicht unbedingt empfehlen, die Haare zu bleichen! Denn wenn sie heller sind und die Sonne drauf scheint, sieht man sie noch immer bzw. genauso stark :-). Generell: Vom Zupfen wird der Haarwuchs nicht stärker. Aber Zupfen ist sehr mühselig und bei feinen Haaren auch schmerzhaft! Meine Freundin hat sich den Damenbart gerade mit Zuckerpaste entfernen lassen und ist sehr zufrieden. Und ihrer ist denke ich auch ähnlich wie deiner: nicht doll zu sehen aber ihr selbst unangenehm. Such doch mal im Internet, ob in deiner Nähe irgendwo Sugaring angeboten wird!

      Ps. Woher das jetzt bei dir kommt, darüber würde ich mir keine Gedanken machen. Vielleicht ist das auch hormonell bedingt und geht nach der Pubertät wieder weg!

  15. Hallo,
    ich hatte vor zehn Jahren bereits Brustkrebs und ich habe seit einiger zeit verstärkten Bartwuchs und auch schmerzen im unterleib, wahrscheinlich eine Zyste oder ein Tumor. Ich bin in den letzten Tagen noch nicht dazu gekommen zum Arzt zu gehen, aber ich werde mir morgen sofort einen Termin holen. Wenn die Zyste oder der Tumor entfernt wurde, verschwinden die Haare dann automatisch? Sollte ich jetzt anfangen zu epilieren? Ich fühle mich total unwohl, aber wenn ich jetzt damit anfange, dann muss ich es doch immer weiter machen oder?
    Liebe Grüße
    Mia

    1. Oh liebe Mia,

      jetzt ist dein Kommentar schon eine Weile her. Ich hoffe sehr, dass du schon beim Arzt warst und alles ist gut bei dir? Ich kenne mich in dem Bereich leider nicht aus, deshalb frage auch da bitte unbedingt deinen Arzt. Ich würde mal schätzen, dass du natürlich epilieren kannst, solange dein Haarwuchs stärker ist. Generell musst du nicht immer weiter machen wenn du einmal epilierst. Deine Haare werden auch nicht stärker vom Epilieren. Dieses Gefühl haben die meisten Frauen beim Rasieren, da die Haare stärker wirken, wenn sie abgeschnitten wieder rauswachsen.

  16. also ich selber habe auch einen leichten Damenbart,er setzt sich als dunkle Streifen über die Lippen ab.aber ich kann sagen,das ich mich keines falls deswegen schäme oder mir das Peinlich ist niemals,ich finde das eigentlich schön weil erstmal sowas nicht jede Frau hat und es für mich was besonderes ist,ich komme mir dann immer vor wie ein Riesenschnauzer,ich glaube Frauen sollten ruhig den Mut haben sich so zu geben/zeigen wie sie sind und nicht immer durch anderen Menschen ihrem einfluss oder dummen Sprüche entweder selbst am Körper oder von anderen(Ärzte,Kosmetiker) Experimente machen oder anderweitig in sein Aussehen eingreifen,solange bis man anderen Menschen gefällt!!!!!

    das kann mitunter fatale Folgen haben z.b.verätzte Haut durch falsche Produkte bzw.Anwendung,Verbrennungen durch Laser usw.wobei man vielleicht ein Lebenslang ein entstelltes Gesicht haben kann und für was,für andere Menschen?nie im Leben.ausserdem muss man reine Schönheitsbehandlungen selber bezahlen,was nicht billig ist.also liebe Frauen und Mädchen eventuell,nie seinen Körper verändern wollen nur weil ihr anderen gefallen wollt!! das sind keine ehrlichen Menschen weil sie zuerst auf das Äussere schauen,entweder nimmt man einen so wie man ist,oder man geht,so und nicht anders.ich weiss noch aus einer Doku,da wollte der freund von seiner freundin,das sie sich für ihn die Brust vergrössern lassen sollte weil sie ihn nicht mit kleinen Busen gefallen hat,wenn sie es nicht macht dann trennt er sich von ihr,daran sieht man das solche Männer nichts taugen,ich hätte gesagt „wenn dir meine Busen nicht gefallen dann müssen wir uns trennen,weil ich unterziehe mir keine schönheitsop wegen dir“das hät ich gesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.